Thich Quang Duc

*1897, Hoi Khanh

† 11. Juni 1963, Saigon

„Bevor sich meine Augen schließen und ich erblicke das Bild Buddhas, mit Achtung bitte ich den Präsidenten Ngo Dinh Diem, dass er das Mitleid mit den Menschen seines Volkes hat und die Kraft der Heimat durch die Einführung der Religionsfreiheit für immer behält.“

Thich Quang Duc, am 11. Juni 1963

Am 11. Juni 1963 ließ sich aus Protest gegen die Verfolgung der Buddhisten der siebenundsechzigjährige Mönch Thich Quang Duc in Saigon mit Benzin begießen und anzünden.

„Palachs Tat ist unerfassbar, über den Standard hinaus. Sie entzieht sich der üblichen ethischen Bewertung. Sie erregt große Emotionen, ruft eine ganze Reihe von Fragen, Polemiken und oft auch gegensätzlichen Bewertungen hervor. Sie wird sowohl verdammt, als auch glorifiziert.“

Literatur: >>>

BIGGS, Michael: Dying without Killing. Self-Immolations, 1963–2002, In: GAMBETTA, Diego (ed.): Making Sense of Suicide Missions. Oxford University Press, Oxford 2005, s. 173–208, 320–324, dostupné on-line: http://users.ox.ac.uk/~sfos0060/immolation.pdf (ověřeno 8. 7. 2011)

BRADLEY, Mark: Vietnam and war. Oxford University Press, New York 2009.

HALBERSTAM, David: The Making of a Quagmire. Random House, New York 1965.

GUNN, Jeremy T.: Spiritual weapons. The Cold War and the Forging of an American National Religion. Praeger Publishers, Westport 2009.

IČO, Ján – HLAVATÁ, Lucie – STRAŠÁKOVÁ, Mária – KARLOVÁ, Petra: Dějiny Vietnamu. Nakladatelství Lidové noviny, Praha 2008.

JACOBS, Seth: Cold war mandarin. Ngo Dinh Diem and the origins of America's war in Vietnam, 1950–1963. Rowman & Littlefield Publishers, Inc., Maryland 2006.

KEOWN, Damien: Buddhist ethics. A very short introduction. Oxford University Press, New York 2005.

MONESTIER, Martin: Dějiny sebevražd. Dějiny, techniky a zvláštnosti dobrovolné smrti. Dybbuk, Praha 2003.

WILSON, Liz (ed.): The living and the dead. Social dimensions of death in South Asian religions. State University of New York, New York 2003.